IEPE Speisegerät IVxx

IVxx

Varianten

IEPE Speisegerät für IEPE-Sensoren

Beliebige Anzahl Ein- und Ausgangskanäle verfügbar

Optionale Verstärkung: 0 dB, +20 dB, +40 dB schaltbar

Optionaler Filter, z.B. A-Filter, Hochpass-, Tiefpassfilter

Overload-Anzeige und Sensor-Anzeige je Kanal

BNC Eingangs- und Ausgangsbuchsen, andere möglich

5 V DC Mini-USB, 12 V DC Netzbetrieb und / oder Akkubetrieb

IEPE steht für Integrated Electronics Piezo Electric und bezeichnet eine Klasse von Sensoren mit integrierter Elektronik, welche über Konstantstrom versorgt werden. Dieses Verfahren ermöglicht es, sehr lange, preisgünstige Koaxialkabel zu verwenden.

Ein Nachteil dieses Prinzips ist, das ein Eigenrauschen entsteht, welches das Messergebnis beeinflusst (siehe technische Daten).
ICP®, CCLD, Isotron®, Deltatron®, Piezotron® sind Herstellerbezeichungen für Sensoren dieses Prinzips.

Die Geräte der Baureihe IVxx liefern den für diese Sensoren notwendigen Konstantstrom. Die Geräte können frei konfiguriert werden, so dass eine beliebige Anzahl an Kanälen, Verstärkung, Filter, Gehäuseform etc. vom Kunden frei gewählt werden können.

Die Geräte der Baureihe IVxx können im Akkubetrieb völlig unabhängig von einem Stromnetz oder im Netzbetrieb mit 12 V DC z.B. mittels Anschluss an das KFZ-Bordnetz betreiben werden. Das mitgelieferte Steckernetzteil ermöglicht das Laden der Akkus am normalen Stromnetz.

Menü